So werden unsere Trampoline hergestellt!

Die Menschen wollen möglichst sanft in Schwung kommen, es darf nicht weh tun und es darf dauerhaft Spaß machen.

Viele, viele Tests waren nötig, um die optimale Schwingung auf einem Schwingtrampolin zu ermöglichen. Unser Hauptaugenmerk lag in der Schwingung, die durch das Zusammenspiel verschiedener Faktoren beeinflusst wird:

 

Die Elastizität der Gummiringe, der Durchmesser des Rahmens, aber auch der Durchmesser des Rundrohrs vom Rahmen.

 

 

Video abspielen

 

Da jedes Schwingtrampolin individuell einzeln angefertigt wird, kann auch jedes Schwingtrampolin individuell an Ihr Körpergewicht und Ihre Körpergröße angepasst werden. Dies wird erreicht durch eine Kombination von Gummiseilen mit verschiedenen Dehnungseigenschaften. So gibt es weiche Seilringe, starke Seilringe und harte Seilringe. Und diese Seilringe werden in einer bestimmten Reihenfolge eingespannt, unter Umständen abwechselnd.

Ihr Nutzen daraus: Sie haben ein dauerhaft schönes Schwingerlebnis, dass Ihnen immer wieder besonderen Spaß bereitet, immer wieder die Mundwinkel nach oben zieht. Dadurch steigt die Trainingstreue und ihr gesundheitlicher Nutzen.

Bei der Auswahl der Rahmen gibt es zwei wichtige Kriterien:

Es gibt Großserienhersteller und es gibt Rahmen, die von örtlichen Schlossermeistern speziell nach meinen Vorgaben angefertigt werden. Dazu werden Edelstahlrohre mit der Hand in Biegemaschinen eingeführt, gebogen und zusammengeschweißt. Anschließend werden Halterungen für die Standbeine geschweißt und gefertigt und das Ganze wird poliert. Dabei ist absolute Präzision wichtig, es kommt auf Hundertstellmillimeter an, damit der Rahmen lotrecht und ohne zu wackeln auf dem Boden steht.

Solche Handwerksarbeiten vergebe ich an ausgesuchte Unternehmen, die die entsprechende Erfahrung haben und Qualität liefern. Ein Beispiel dafür ist die Schlosserei Robert Meier GmbH in Nürnberg, Rollnerstr. 120 – https://meier-flansche-metallbau.de/ Ein Familienbetrieb in der vierten Generation.

Die einzelnen Modelle entstanden aus den Anfragen der Kunden. Ursprünglich gab es nur zwei verschiedene Größen und Materialen: Pulverbeschichteter Stahl und Edelstahl. 

Luna, Mars, Venus und Jupiter. Jedes Schwingtrampolin hat seine eigenen charakterlichen Eigenheiten – und immer mit einer besonderen Schwingung.

Trampolin Herstellungsprozess 2
Trampolin Herstellungsprozess 3
Trampolin Herstellungsprozess 1
Trampolin Herstellung